Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim — www.liste-solidaritaet.de
HOME AKTUELLES ARCHIV ÜBER UNS MITMACHEN LINKS   IMPRESSUM DATENSCHUTZ INHALT  

Presseerklärungen
 
Anfragen/Anträge  
Redebeiträge  
Zeitungen  
Dokumente  
Medienreflexe  
Gedichte  
Die Linke/
Liste Solidarität
2011 - 2016
 
Die Linke/
Liste Solidarität
2006 - 2011
 
Liste Solidarität
2001 - 2006
 

 

Presseerklärung vom 06.02.2014:

 

Linke/Liste Solidarität:
CDU Haushaltsvorschläge sind rückwärtsgewandt

CDU-OB Patrick Burghardt und seine Parteifreunde haben endlich Farbe bekannt. Ihre Vorschläge zum Haushalt sind rückwärtsgewandt, gedankenlos und das genaue Gegenteil dessen, was Rüsselsheim braucht.

Statt behutsamer sozialer, ökologischer und kultureller Entwicklung noch mehr Autoverkehr und Verlärmung,
Kahlschlag bei Kultur und Bildung und Angriff gegen alle Einrichtungen, die ihnen irgendwie links-grün-liberal erscheinen: Frauenzentrum, Stadtbücherei, Volkshochschule, Museum und Stadtarchiv.

Die Linke/Liste Solidarität sieht in dem Titel der Vorschläge "attraktive Wohnstadt" eine bewusste Irreführung. Nichts ist attraktiv an einer Stadt mit hohen Gebühren für eingeschränkte soziale und kulturelle Infrastruktur, mit "autogerechter" Innenstadt und stetig zunehmendem Fluglärm.

Lebenswert muss Rüsselsheim zu allererst für die Menschen sein, die bereits hier leben. Ihnen wichtige Errungenschaften - wie etwa stadtteilnahe Schulen - rauben zu wollen, nur damit da und dort ein dutzend Einfamilienhäuser entstehen können, das ist schon eine ziemliche Unverfrorenheit.

 

 

 

 

 

   
© 2016 Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim - Kontakt: vorstand@liste-solidaritaet.de