Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim — www.liste-solidaritaet.de
HOME AKTUELLES TERMINE ARCHIV ÜBER UNS MITMACHEN LINKS IMPRESSUM DATENSCHUTZ INHALT  

News  
Termine  
Presseerklärungen  
Anträge/Anfragen  
Redebeiträge  
Medienreflexe  
Zeitung  
Gedicht des Monats  
   
   

 

Antrag vom 02.03.2020:

 

Änderungsantrag zur DS 640 – Schulentwicklungsplan

Die Gerhart-Hauptmann-Schule wird nicht 7-zügig konzipiert, sondern bleibt auch zukünftig, wie von der Schulgemeinde beschlossen, eine fünfzügige Integrierte Gesamtschule. 

 

Begründung:
 
Eine 7-zügige Schule hätte zwischen 1000 und 1200 SchülerInnen. Dies ist in Anbetracht der von Gesamtschulen zu leistenden Aufgaben nicht sinnvoll. Die GHS wurde auf 5-Zügigkeit ausgerichtet und entsprechende Konzept- und Raumplanungen bereits im Kollegium vorgenommen.
Die Idee, den teilweise sanierten Verwaltungstrakt zu erhalten, wäre dann nicht mehr zu realisieren. Es müsste eine vollkommen neue Großschule entstehen, mit einer völlig neuen Erschließung. Die Lärmbelastung der dicht bebauten, angrenzenden Wohngebiete würde zudem extrem steigen.
Sollten Kapazitäten im Bereich der Sekundarstufe I fehlen, sind diese durch den Bau einer neuen Schule im Neubaugebiet Eselswiese zu schaffen.

 

* * * * * * * * *

Dieser Antrag wurde im Haupt- und Finanzausschuss
mit 9:8 Stimmen angenommen

.

 

 

 

 

 

   
© 2020 Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim - Kontakt: vorstand@liste-solidaritaet.de