Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim — www.liste-solidaritaet.de
HOME AKTUELLES TERMINE ARCHIV ÜBER UNS MITMACHEN LINKS IMPRESSUM DATENSCHUTZ INHALT  

News  
Termine  
Presseerklärungen  
Anträge/Anfragen  
Redebeiträge  
Medienreflexe  
Zeitung  
Gedicht des Monats  
   
   

 

13.12.2020

Facebook-Kommentar von Heinz-Jürgen Krug

Der 3. Advent und der Kapitalismus

Zum 3. Advent ein passendes Lied ("All Things Bright and Beautiful" in einer „Heart-Warming Performance“ von Katherine Jenkins): https://www.youtube.com/watch?v=f2ECKqYLsBs
mit der zentralen Strophe:

The rich man in his castle,
The poor man at his gate,
God made them, high and lowly,
And ordered their estate.
Und dem Refrain
All things bright and beautiful,
All creatures great and small,
All things wise and wonderful,
The Lord God made them all.

Ursprünglich 1848 in Mrs Cecil Alexander's „Hymns for Little Children“ veröffentlicht, wird es inzwischen in der anglikanischen und anderen christlichen Kirchen auch von Erwachsenen gerne gesungen und gehört.

In Anlehnung an Walter Benjamins Fragment „Kapitalismus als Religion“ hier mein Vorschlag zur Nutzung für alle dem Kinderglauben an die seligmachende Wirkung des Marktes anhängenden oder ihn propagierenden:
Ersetze „God“ durch „market“ und dann u.a. beim Arbeitgebertag als Abschlusshymne (Staat und Kapital Hand in Hand) geschmettert.

 

 

 

 

 

   
© 2020 Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim - Kontakt: vorstand@liste-solidaritaet.de