Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim — www.liste-solidaritaet.de
HOME AKTUELLES ARCHIV ÜBER UNS MITMACHEN LINKS   IMPRESSUM KONTAKT INHALT  

Presseerklärungen
 
Anfragen/Anträge  
Redebeiträge  
Zeitungen  
Dokumente  
Medienreflexe  
Gedichte  
Die Linke/
Liste Solidarität
2006 - 2011
 
Liste Solidarität
2001 - 2006
 
   

 

Medienreflexe August 2011

Wer ist "Die Wirtschaft"?

Main-Spitze Rüsselsheim, Sa, 13.8.2011:, dort die Ankündigung "IHK lädt Kandidaten ein" für die Veranstaltung mit den Rüsselsheimer OB-Kandidatinnen und Kandidaten am Montag im Columbia-Hotel. Titel der Veranstaltung "Wirtschaft trifft Politik".

Wieder mal die übliche Anmaßung: Im Präsidium der IHK sitzen Vorstände großer und mittlerer Unternehmen (z.B. Medienhaus Südhessen, Opel, SAG, ... ) die - natürlich - auch dort ihre Interessen und die der Shareholder ihrer Unternehmen vertreten. Und die sind halt "die Wirtschaft" (so auch der Sprachgebrauch in den TV-Talkshows).

Die Bandarbeiter und Ingenieure bei Opel, die Software-Entwickler bei der SAG und bei HP, die Beschäftigten im Druckzentrum, die Putz-Männer und Frauen, ... und die Gewerkschaften, in denen sie sich zum Teil organisieren, um ihre Interessen besser durchsetzen zu können, sind da offenbar außen vor.

Wie erfolgreich dieser Sprachgebrauch durchgesetzt wurde, zeigt der zitierte Buchtitel in der Ankündigung der folgenden Veranstaltung:

* * * *

Der DGB-Ortsverband und der DGB-Kreisverband Groß-Gerau laden gemeinsam mit Arbeit und Leben (KVHS/DGB), dem Pfarramt für Bildung und Ökumene im Evangelischen Dekanat Groß-Gerau sowie der Katholischen Regionalstelle für Arbeitnehmer/innen und Betriebsseelsorge Rüsselsheim herzlich ein zu einem

Informations- und Diskussionsabend am
Donnerstag, 8. September, 19.30 Uhr,
im Historischen Rathaus Groß-Gerau.

Der Initiator und Herausgeber der "NachDenkSeiten" im Internet und Buchautor Albrecht Müller wird an diesem Abend Positionen zum Thema seines Buches "Meinungsmache. Wie Wirtschaft, Politik und  Medien uns das Denken abgewöhnen wollen" vortragen und zur Diskussion stellen.

* * * * *

Der Besuch der Veranstaltung und immer mal wieder der Besuch von www.nachdenkseiten.de sei nichtsdestotrotz angeraten.

 

 

 

   
© 2016 Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim - Kontakt: vorstand@liste-solidaritaet.de