Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim — www.liste-solidaritaet.de
HOME AKTUELLES ARCHIV ÜBER UNS MITMACHEN LINKS   IMPRESSUM KONTAKT INHALT  

Presseerklärungen
 
Anfragen/Anträge  
Redebeiträge  
Zeitungen  
Dokumente  
Medienreflexe  
Gedichte  
Die Linke/
Liste Solidarität
2006 - 2011
 
Liste Solidarität
2001 - 2006
 
   

 

Medienreflex 1, Juli 2013

Arbeiterbewegung als Verwerfung

Im Rüsselsheimer Echo vom 3. Juli bespricht Annette Krämer-Alig den Versuch des Frankfurter Städel-Museums den „Lieblingsmaler der Deutschen“ Hans Thoma (1839 – 1924) unter „innerlicher Freimachung von den Vereinnahmungen durch die Nazis“ wieder „ins Bewußtsein zu bringen“
(http://www.echo-online.de/freizeit/kunstkultur/ausstellungen
    /frankfurt/thoma20130706./Der-umstrittene-Lieblingsmaler-
    der-Deutschen-Hans-Thoma;art606,4081369)

Dabei  'gelingt' ihr eine originelle historische Bewertung: In den Jahren nach dem deutschen Sieg im Krieg gegen Frankreich 1870/71 kam es nach ihrer Schilderung bei einer wirtschaftlichen Blüte (vernachlässigen wir halt mal den „Gründerkrach“ von 1873 mit der anschließenden „langen Depression“ bis 1896) zu einigen Verwerfungen, „vom Verlust christlicher Werte (HJK: na ja, der christliche Antisemitismus blühte allerdings auf) über die Verstädterung bis hin zur Arbeiterbewegung“ .

Dem verwerflichen Treiben der sich bewegenden Arbeiterinnen und Arbeiter versuchte ja dann Bismarck mit dem Gesetz "wider die gemeingefährlichen Bestrebungen der Sozialdemokratie" Einhalt zu gebieten.

 

 

 

 

 

 

   
© 2016 Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim - Kontakt: vorstand@liste-solidaritaet.de