Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim — www.liste-solidaritaet.de
HOME AKTUELLES ARCHIV ÜBER UNS MITMACHEN LINKS   IMPRESSUM DATENSCHUTZ INHALT  

Presseerklärungen
 
Anfragen/Anträge  
Redebeiträge  
Zeitungen  
Dokumente  
Medienreflexe  
Gedichte  
Die Linke/
Liste Solidarität
2011 - 2016
 
Die Linke/
Liste Solidarität
2006 - 2011
 
Liste Solidarität
2001 - 2006
 

 

Presseerklärung vom 09.03.2011:

Linke/Liste Solidarität fragt nach Baumehrkosten

Angesichts der bevorstehenden Sitzung des Bauausschusses der Stadtverordnetenversammlung zu den Themen Köbelhalle und Renovierung von Magistratsbüros erinnert die Linke/Liste Solidarität daran, dass zwei ihrer Anfragen noch nicht beziehungsweise nicht vollständig beantwortet sind.

Zum einen hat der Magistrat zwar in einer Presseerklärung erste Zahlen zu den Kosten der Möbel bei der Renovierung der Büros von OB Gieltowski und Baudezernentin Klinger genannt. Keine Antwort gab er bisher auf die Fragen nach der Anzahl der mit den Renovierungen beauftragten Firmen und dem Anteil Rüsselsheimer Firmen daran.

Brisanz birgt eine weitere Anfrage des linken Stadtverordneten Karl-Heinz Schneckenberger zu eventuellen Mehrkosten bei den teilweise aus Mitteln der Konjunkturprogramme von Bund und Land finanzierten Baumaßnahmen. Im Konkreten geht es hierbei um Museum, Feuerwehrgerätehaus Bauschheim, Sporthalle Hasengrund und Humboldtschule. Neben der Höhe der Mehrausgaben will die linke Liste insbesondere erfahren, ob solche Mehrkosten von der Stadt Rüsselsheim alleine zu schultern sind.

Anfrage vom 12.02.2011: Büromöbel

Anfrage vom 12.02.2011: Baumaßnahmen

 

Anfrage vom 31.10.2010: Renovierungsarbeiten

 

 

 

 

 

 

 

 

 
© 2016 Die Linke/Liste Solidarität Rüsselsheim - Kontakt: vorstand@liste-solidaritaet.de